Call for Papers

Alle Mitglieder des VBS, sehbehinderte und blinde Menschen, sowie an den Themen interessierte sind dazu eingeladen, den Kongress dazu zu nutzen, um sich über neue Lebens- und Lernwelten zu informieren. Das Förderzentrum und speziell dieser Kongress bietet die Möglichkeit zu wissenschaftlichen und fachlichen Diskussionen, zum persönlichen Austausch und dem damit verbundenen Sammeln neuer Erfahrungen und Eindrücke.
Das Thema dieses Kongresses ist Vielfalt und Qualität, welches sich gezielt mit den Themen der Kongresse in Hannover von 2008 und Dortmund von 2003 ergänzt. Um eine inklusive Gesellschaft zu erreichen, muss auch die Vielfalt Beachtung finden, was nur in Kombination mit ausreichender Qualität zu erreichen ist.

Der Kongress ist so aufgebaut, dass vier inhaltlich in sich abgeschlossene Symposien die Möglichkeit bieten, sich intensiv mit einem bestimmten Thema zu beschäftigen und auseinanderzusetzen. Es ist möglich die drei Durchgänge Montag-Freitag, Montag-Mittwoch, Mittwoch-Freitag oder auch nur einzelne Tage zu besuchen.

Zu folgenden Themen werden Symposien angeboten:
– Inklusion
– die Vielfalt von Bildungsangeboten
– die Lebenswelten von erwachsenen Menschen, die unter mehrfacher Beeinträchtigung leiden und ihre Inklusion
– spezielle Angebote in Rehabilitation, Bildung und Erziehung

Es besteht die Möglichkeit, sich mit Beiträgen oder Vorträgen in deutscher oder englischer Sprache an den Symposien zu beteiligen oder auch am Mittwochvormittag die eigenen Abschlussarbeiten in Form einer Posterpräsentation vorzutragen.